Leistungsspektrum

Cranio Mandibuläre Dysfunktion (CMD)

Wenn das Kauorgan aus dem Gleichgewicht ist

Cranio Mandibulaere Dysfunktion (CMD) - Zahnarzt LaatzenCMD - Cranio-Mandibuläre-Dysfunktion beschreibt den Oberbegriff für Erkrankungen des Kauorgans durch Über- oder Fehlbelastungen seiner Strukturen. Kiefergelenkbeschwerden, eingeschränkte Mundöffnung, Knack- oder Reibegeräusche, Muskelverspannungen, überempfindliche Zähne, Kopfschmerzen, verminderte Hörfähigkeit oder übermäßiger Verschleiß der Zahnsubstanz können Zeichen für eine CMD sein.

Das Krankheitsbild kann sich sehr unterschiedlich darstellen und entwickeln. Es kann sich ganz spontan von einem auf den anderen Moment oder aber auch über Monate schleichend mit verschiedenen Symptomen einstellen. Die gründliche Analyse des Krankheitsverlaufs führt in aller Regel schnell zu einer Diagnose.

Beim Vorliegen einer CMD-Diagnose sind Therapien allein mit unterschiedlichen Kunststoffschienen oft sehr erfolgreich. Gelegentlich sind auch physiotherapeutische Behandlungen notwendig, um diese Erkrankung unter Kontrolle zu bringen. Bei den meisten Patienten handelt es sich um eine vorübergehende Problematik.  Jedoch wächst die Gruppe der Patienten, die in unterschiedlicher Ausprägung immer wieder unter Krankheitssymptomen leiden und daher dauerhaft therapiebedürftig sind.

Unsere Praxis verfügt über große Erfahrung mit diesen Krankheitsbildern und arbeitet mit versierten Physiotherapeuten zusammen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok